Februar 2022

Gemeindepräsident Simon Wirth hat sein Wahlversprechen von 2018 eingelöst: die Gemeindeverwaltung wurde reorganisiert und die internen Prozesse optimiert.

Eines meiner Wahlversprechen von 2018 war die Gemeinde in das digitale Zeitalter überzuführen. Dank enger und intensiver Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung konnte ich das IT-Projekt erfolgreich abschliessen. Dadurch wurden die repetitiven Arbeitsprozesse automatisiert, die Dokumentenflüsse optimiert und die allgemeinen Arbeiten in der Gemeindeverwaltung mittels IT vereinfacht.

Nun haben Simon Wirth und ich gemeinsam ein solides Fundament in der Gemeindeverwaltung geschaffen. Auf diesem Fundament kann sich Unterengstringen erfolgreich weiterentwickeln.

Als Hochbauvorstand bin ich Mitglied der Arbeitsgruppe, welche das räumliche Entwicklungskonzept (REK) ausarbeitet. Als Nächstes folgt die partizipative Einbindung der Bevölkerung. Gegenwärtig bereitet der Gemeinderat die Partizipationsprozesse vor und freut sich auf zahlreiche und angeregte Teilnahme der Einwohnerinnen und Einwohner. Eine erfolgreiche Implementierung unserer Entwicklungsstrategie, welche unter anderem aus dem Partizipationsprozess resultieren soll, setzt eine enge Zusammenarbeit und Koordination mit dem Kanton und den umliegenden Gemeinden voraus.

Durch mein Engagement für die Gemeinde konnte ich während dieser Legislatur bereits wichtige politische Kontakte, sowohl im Kanton als auch in Gemeinden im Limmattal knüpfen. Mein Amt als Kantonsrat erweitert mein politisches Netzwerk und ermöglicht mir den direkten Zugang zu Regierungsräten. Dadurch hat mein Wort bei kantonalen Verwaltungsstellen ein höheres Gewicht und ermöglicht mir, Unterengstringen optimal zu vertreten und unsere Anliegen umzusetzen.

Deshalb stelle ich mich sehr gerne zur Wiederwahl und kandidiere zusätzlich für das Gemeindepräsidium.

Es würde mich sehr freuen, wenn Sie mich dabei unterstützen und mir Ihre Stimme am 27. März geben würden. Für weitere Auskünfte über mich und mein Engagement für Unterengstringen und den Bezirk Dietikon stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.